Nachruf: Werner Urban

26. Februar 2006

Der ploetzliche Tod unseres Saengers Werner Urban hat bei uns im gemischten Chor des Liederkranzes Dotternhausen tiefe Trauer und grosse Bestuerzung ausgeloest.

2006-07-26-IMG_1900_Bild von Werner Urban-detailed

Mitte Juni hatte den 52-Jaehrigen bei einer Radwanderung im Raum Coburg eine ploetzliche, schwere Herzattacke ereilt und ihn ins Koma gestuerzt, aus dem er trotz aerztlicher Bemuehungen nicht mehr erwachte.
Er verstarb am Sonntag, den 16. Juli 2006 in einer Sigmaringer Klinik.

Mit 20 Jahren trat er in den gemischten Chor des Liederkranzes ein. Seine aussergewoehnlich schoene Tenor-Stimme wurde bald zu einem sicheren und starken Eckpfeiler des Chores. Er sang mit einer bew undernswerten Hingabe, ueberzeugend

und mit ansteckender Herzlichkeit. Seit Jahren arbeitete der engagierte Saenger auch tatkraeftig im Ausschuss des Vereins mit.

Er wurde 2005 zum Ehrenmitglied ernannt und der Schwaebische Saengerbund zeichnete ihn mit der Silbernen Ehrennadel aus.

Mit dem Tod von Werner Urban verliert nicht nur der Liederkranz, sondern ganz Dotternhausen einen geschaetzten und engagierten Mitbuerger, der sich um den Erhalt und die lebendige Entwicklung der doerflichen Gemeinschaft in besonderem Masse verdient gemacht hat.

Der gemischte Chor hat seinen verstorbenen Saenger auf dem letzten Weg am Donnerstag, den 20. Juli 2006 begleitet und die Trauerfeier auf dem Friedhof musikalisch gestaltet sowie den Trauergottesdienst in der St. Martinus Kirche. Unsere tiefe Anteilnahme gilt der Ehefrau und Saengerin Anna sowie den beiden Kindern Sven und Corinna mit allen Angehoerigen.

Im Rahmen einer grossen Solidaritaetsbezeugung haben die Saengerinnen und Saenger des gemischten Chores auch bei einer Spendenaktion ihre herzliche, ueber das Grab hinausgehende Verbundenheit mit der Trauerfamilie bezeugt.

Gott hat keine anderen Haende, als die von uns Menschen