Generalversammlung 2007

19. Februar 2007

Aus der Generalversammlung vom 19.1.2007

Der Chor startet mit einem neuen Dirigenten in das Vereinsjahr 2007.

Nach zweijaehriger Taetigkeit als musikalischer Leiter hat Guido Bauer seine Aufgabe an Manuel Haupt abgegeben.


Der 1. Vorsitzende betonte, dass Guido Bauer waehrend seiner Taetigkeit in Dotternhausen ein glanzvolles Stueck Vereins- und Chorgeschichte geschrieben habe. Deshalb dankte nicht nur der Liederkranz seinem scheidenden Chorleiter, sondern auch der Zollernalb Saengergau und der Schwaebische Saengerbund brachten ihre Anerkennung in einer Urkunde zum Ausdruck.

Guido Bauer bescheinigte dem Chor eine solide und flexible Struktur, Aufgeschlossenheit gegenueber neuen
Herausforderungen und grosse Leistungsbereitschaft. So scheuen sich Saengerinnen, Saenger und Vorstandschaft nicht vor Neuland und musikalischen Risiken.

Der neue Dirigent Manuel Haupt zeigte sich erstaunt und erfreut ueber den relativ haeufigen Chorleiterwechsel. Er bewerte dies als positive Zeichen, beweisen sie doch die solide Struktur eines modernen Chores.
Dennoch plagen den Liederkranz Dotternhausen nach wie vor personelle Sorgen, da die fuer besondere Projekte den Chor zum Projektende hin immer wieder verlassen.

Der 1. Vorsitzende Siegfried Seeburger sah in dieser Entwicklung ein teilweises Scheitern seiner Konzeption, mit talentierten Chorleiterinnen und Chorleitern gute Konzertprojekte zu entwickeln und dadurch dauerhaften Nachwuchs fuer den Chor zu gewinnen. Die Konzerte der Projektchoere geniessen mittlerweile in der ganzen Umgebung einen aussergewoehnlich guten Ruf, bringen jedoch keinen personellen Nachwuchs, sondern strapazieren die Vereinskasse ueberaus stark. Das bekam der Verein im letzten Jahr besonders deutlich zu spueren, nachdem das Konzertdefizit nur noch mit spaerlichen 21,7 % vom Schwaebischen Saengerbund bezuschusst worden ist.

Bisher ist der Abmangel fast immer zu 100 % vom ssB getragen worden.
S. Seeburger sieht es als notwendig an, jetzt neue Ziele ins Auge zu fassen und die bisherige musikalische Ausrichtung des Chores zu korrigieren und zu veraendern. Mit einer neuen Vereinsfuehrung sei ein Richtungswechsel wesentlich leichter zu vollziehen, fuegte S. Seeburger hinzu und gab bekannt, nur noch ein Jahr das Amt des

1. Vorsitzenden zu uebernehmen.
Buergermeisterin Monique Adrian bedauerte die schwindende Mitgliederzahlen und fand dafuer keine Erklaerung, da die Konzerte des Chores immer ein Fest fuer Auge und Ohr seien, auf das sich nicht nur die Einwohnerschaft von Dotternhausen freuen.

Bei den turnusgemaess anstehenden Neuwahlen wurden der
1. Vorsitzende Siegfried Seeburger (fuer ein Jahr) und der
2. Vorsitzende Rudi Neher in ihren aemtern bestaetigt.

Wieder gewaehlt auf ein Jahr sind Schriftfuehrerin Evelyn Rall und Kassier Ingrid Friedrich.
In den Ausschuss wieder gewaehlt wurden Paula Eberhanrdt, Vroni Bussick, Ewald Schaefer, Hans Schnekenburger (auch Jugendreferent), Wolfgang Wochner (in Abwesenheit), Wolfgang Kanz und Albert Wochner.

Fuer das im vergangenen Jahr verstorbene Ausschussmitglied Werner Urban wurde Anna Urban in den Ausschuss gewaehlt.

Bild: Neue Fuehrungsmannschaft des Liederkranzes Dotternhausen e.V.

2007-01-25-JHV_LK_Dotternhausen_003_Bild_01-detailed